Tödlicher Gleitschirmunfall

Gleitschirmflieger (Symbolbild)

Gleitschirmflieger (Symbolbild)

Foto Joseph Birrer

Beim Landeanflug eines Tandem-Gleitschirms ist es am Freitagmittag in Wolfenschiessen NW zu einem schweren Unfall gekommen: Der Pilot wurde schwer verletzt, sein Begleiter verstarb noch auf der Unfallstelle.

Die Kantonspolizei Nidwalden erhielt kurz nach 12.15 Uhr eine Meldung, dass es im Gebiet Neufallenbach zu einem Unfall mit einem Tandem-Gleitschirm gekommen sei, teilte die Polizei mit. Die Einsatzkräfte fanden zwei abgestürzte Gleitschirmflieger, die bereits von einer dritten Person betreut wurden.

Der 31-jährige Pilot wurde anschliessend von der Rega mit schweren Verletzungen ins Kantonsspital Luzern geflogen. Sein Begleiter, ein 35-jähriger Mann, erlag noch auf der Unfallstelle seinen Verletzungen. Weshalb und wie es zum Unfall kam, war am Freitagabend unklar.

Immer wieder schwere Unfälle

Im April kam es im Kanton Appenzell Innerrhoden zu drei Gleitschirmunfällen: Nachdem ein 28-jähriger Paraglider in Jakobsbad bei Gonten tödlich verunfallt war, vermeldete die Kantonspolizei Appenzell Innerrhoden zwei Tage darauf den Absturz zweier weiterer Gleitschirmflieger.

3.6.2018

Sommer in der Zentralschweiz

Summertime, and the livin' is easy