Urner Gratis Freestyle-Festival soll Familien anlocken

Bei der zweiten Mooveuri-Freestyle-Party am Wochenende gibts spektakuläre Action und Stunts auf der 25-Meter-Schanze und viel Musik. Im Fokus stehen Familien.

«Es geht darum, zwei coole Tage zu verbringen», sagt Marcel Greimel, Mitglied des Organisationsteams zum bevorstehenden Freestyle-Festival in Flüelen. Am 27. und 28. Oktober findet zum zweiten Mal das MooveUri – «Dr Tell gumpet» statt.

Zum Freestyle-Festival vor zwei Jahren kamen rund 1200 Besucher. «Wir rechnen dieses Jahr mit 1400 bis 1500 Gästen», sagt Greimel und hofft, dass viele Familien kommen. Denn das Festival sei explizit ein Familienevent. Dies sei auch ein Grund, warum die Besucher dieses Jahr keinen Eintritt zahlen müssen. «Nur wer am Samstag nach 18 Uhr kommt, muss 10 Franken zahlen», sagt der Veranstalter. Vor zwei Jahren gab es für beide Tage einen Eintrittspreis. Da dies aber viele Familien vom Kommen abhalte, entschloss sich das OK, den Event nun kostenlos anzubieten.

60 bis 80 Tonnen Schnee

Um das Freestyle-Festival zu realisieren, bedarf es rund 60 bis 80 Tonnen Schnee für die Schanze, wofür zehn bis zwölf Transportfahrten nötig sind. Der Schnee sei ein Abfallprodukt der Eishallen. Der Schnee wird von der Eishalle Bärentswil, dem Sport- und Freizeitpark Erlen, den Kunsteisbahnen Dübendorf, Kloten und Küsnacht sowie der Rigihalle Küssnacht am Rigi bezogen. Greimel: «Es ist super, dass wir den Schnee bekommen, statt dass er weggeschmissen wird.» Auch müssen die Veranstalter dank Sponsoring nur wenig Transportkosten zahlen. «Transporter aus der Region werden uns den Schnee bringen. Sie können so nach Lieferungen Leerfahrten verhindern», erklärt Greimel.

Waghalsige Stunts auf 25-Meter-Schanze

Auf der 25 Meter hohen Sprungrampe, die direkt neben dem Bahnhof Flüelen steht, werden atemberaubende Stunts mit Skis und Snowboard zu sehen sein. Die Zuschauer erwartet Saltos, Drehungen und akrobatische Ski- und Snowboard-Sprünge von bis zu zwei Metern Höhe und 15 Metern Weite. Am Samstagabend gibts zudem noch eine Nightsession im Scheinwerferlicht.

Familienspass und Festival-Stimmung

Auch die jüngeren Zuschauer sollen auf ihre Kosten kommen. «Familien stehen im Zentrum unseres Events», so Greimel. Ihr Ziel: Die Kids für die Sportarten zu begeistern. «Wir selbst lieben seit der Kindheit den Freestyle-Sport», sagt Greimel stellvertretend für die sieben OK-Mitglieder, die sich seit ihrer Kindheit kennen. Es wird eine Kinderdisco, eine Hüpfburg und einen Finger-Skateboard-Park geben.

Sieben Bands für tolle Stimmung

Neben den sportlichen Einlage sorgt eine grosse Bühne mit insgesamt sieben Bands für eine Festival-Stimmung. Die Zentralschweizer Hip-Hop-Band GeilerAsDu wird am Samstagabend auftreten. Auch die Elektro-Techno-Punk-Gruppe Das Pferd und Bands aus Uri geben sich die Ehre.

Ohne die grosse Unterstützung der Sponsoren könnte das Festival nicht durchführen werden, so Greimel. «Auch in zwei Jahren wollen wir wieder ein Festival machen. Aber wir müssen schauen, wie es läuft.»

Quelle: 20Minuten

26.10.2017

ZST Zentralschweizer Tafelrunde

Bild ZST Zentralschweizer Tafelrunde