Urs Planzer verlässt Gemeindeverwaltung Weggis

Ende dieses Jahres geht der Leiter der Abt. Infrastruktur, Urs Planzer, vorzeitig in Pension. Mit Urs Planzer verlässt ein Kadermann die Gemeinde Weggis, welcher bevölkerungsnah und kundenorientiert viel zur Bewältigung der anspruchsvollen Infrastrukturaufgaben der Gemeinde beigetragen hat.

Im Sommer 2013 hat Urs Planzer seine Stelle bei der Gemeinde Weggis angetreten. Er hat in den vergangenen mehr als fünf Jahren die Abt. Infrastruktur wesentlich mitgeprägt und viel zum Gelingen der vielfältigen Aufgaben dieser wichtigen Abteilung beigetragen. Besonders am Herzen lag Urs Planzer ein reger Kontakt mit den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Verwaltung, der Aussenstellen (Werkdienste Weggis und Rigi Kaltbad, Schulhausabwarte, Badmeister etc.) und den von der Gemeinde beauftragten Gewerbebetrieben und Handwerkern.

Diese Kontakte und die enge Zusammenarbeit mit dem Ressortverantwortlichen, Gemeindeammann Baptist Lottenbach, haben wesentlich zum Gelingen der vielen Infrastrukturaufgaben beigetragen. Als Abteilungsleiter fielen ihm u.a. operative Aufgaben in den Bereichen Abfallbewirtschaftung, Energie, Friedhof, GIS, Grundbuch und Vermessung, Hauswartung, Lido/Hallenbad, Liegenschaften, öffentliche Beleuchtung, Polizei/Sicherheit, Schiesswesen, Strassen, Wasserversorgung, Siedlungsentwässerung, Werkdienste Weggis und Rigi Kaltbad und Winterdienst zu.

Wichtige Projekte für Weggis

Nachtstehend eine Auswahl von Projekten, in denen Urs Planzer als Leiter der Abt. Infrastruktur in den letzten Jahren massgeblich beteiligt war: Anbau Reservoir Ried und Sanierung Reservoir Linden, Anschaffung Löschfahrzeug der Feuerwehr der Seegemeinden und Fahrzeuge für den Werkdienst, Anschluss von gemeindlichen Liegenschaften an den Wärmeverbund und Unterhaltskonzept für die Gemeindeliegenschaften, Aufstockung Werkhof und Bau des Kunststoffrasenplatzes und des Sportplatzes, Einsatz von Asylbewerbern im Werkteam, Abwasser- und Siedlungsentwässerungsprojekte, Erarbeitung des GEP, Leitungskataster bzw. Erfassung und Nachführung sämtlicher Leitungen in Lage und Höhe, Parkplatzbewirtschaftung, Unterstützungskonzept für Anlässe, Energielabel Energiestadt, Massnahmen zum Schutze von Fussgängern bei Grossbaustellen und Verkehrsberuhigungsmassnahmen, Neugestaltung des Friedhofes, des Spielplatzes, der Schlössliwiese und Umgebung des Pferdestalles und von Strassen und Wegen auf Rigi Kaltbad, Mitwirkung bei den Planungen der Bushaltestellen Weggishof und Oberdorf, Dorfplatz, Kreuzung Zopf, Wasserreservoir Geissbühl, Sanierung Gotthardstrasse, Quellfassung Tellirubi, Sanierung Altes Schulhaus und des Pavillon am See, Wasserreservoir Linden, Sanierung der Wohnungen im Eggisbühl und Haus Friedau und Machbarkeitsstudien Chinderhus und Müsetrichter. Beteiligt war Urs Planzer auch an den Planungen der Sanierung des Lido/Hallenbad, der Seeufersanierungen Hafen Central und Felsberg sowie den Umbauten im Gemeindehaus und im Lüchttürmli.

In die Tätigkeitszeit von Urs Planzer fielen auch die Umstrukturierungen der Kehricht-Gastro- und Hoteltouren sowie die Zusammenführung von Werk- und Ökihofteam. Der Gemeinderat dankt Urs Planzer für seinen grossen Einsatz während der letzten Jahre für die Gemeinde Weggis und wünscht ihm und seiner Ehefrau für den dritten Lebensabschnitt alles Gute, vorab gute Gesundheit.

13.11.2019

Allerheiligenreif macht zu Weihnacht' alles steif.