Wohnhaus in Marbach bei Brand stark beschädigt

Am Freitag Morgen ist in Marbach ein Wohnhaus in Brand geraten. Verletzt wurde niemand. Die Brandursache ist Gegenstand der laufenden Ermittlungen. Der Sachschaden ist beträchtlich.

Am Freitag, 21. Dezember 2018, kurz vor 10:00 Uhr wurde der Polizei gemeldet, dass in Marbach eine Wohnung in Brand geraten sei. Beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte hatte das Feuer bereits auf den Dachstock übergegriffen. Verletzt wurde niemand.

Die Brandursache ist Gegenstand der laufenden Ermittlungen der Branddetektive der Luzerner Polizei.

Der Sachschaden kann nicht beziffert werden. Dieser dürfte beträchtlich sein.

Im Einsatz standen über 60 Angehörige der Feuerwehren Escholzmatt-Marbach und Schüpfheim.

Quelle: Luzerner Polizei

22.12.2018

Winterzeit – im Schweizerhof das Cheminée brennt