Zehn Autos aus Verkehr gezogen und sichergestellt

Die Luzerner Polizei hat am Freitagabend 10 Autos sichergestellt, welche nicht betriebssicher sind. Insgesamt 17 Personen wurden angezeigt, weil ihre Fahrzeuge der Betriebssicherheit und den Vorschriften nicht entsprachen.

Die Luzerner Polizei hat am Freitagabend (19.10.18) in der Stadt Luzern eine koordinierte Verkehrskontrolle durchgeführt. Insgesamt wurden 36 Fahrzeuge kontrolliert. 10 Autos mussten wegen fehlender Betriebssicherheit sichergestellt werden. Die Fahrzeuge werden von Spezialisten vom Strassenverkehrsamt Luzern überprüft. Zudem hat die Polizei 17 Lenker wegen diverser Widerhandlungen gegen das Strassenverkehrsgesetz angezeigt. In einem Fall wurde einem Fahrer der Führerausweis entzogen, weil er mit einem ungültigen, ausländischen Ausweis unterwegs war.

Die 10 Autos wurden aus folgenden Gründen sichergestellt:

- fehlenden Katalysatoren

- abgelaufenen Reifen

- übermässigem Verkehrslärm aufgrund ausgebauten Schalldämpfern

- Streifen der Räder an der Karosserie aufgrund nichtgeprüften Tieferlegungen und Spurverbreiterung

- massiv ausgeschlagene Achsträger

- fehlender Airbag

Quelle: Luzerner Polizei

23.10.2018

Fällt im Oktober das Laub sehr schnell, ist der Winter bald zur Stell'.