Zentralschweizer Brauereien räumen beim Swiss Beer Award ab

Brauerei Eichhof Luzern heimste die meisten Goldtrophäen ein

Brauerei Eichhof Luzern heimste die meisten Goldtrophäen ein

Bild ZVG Swiss Beer Award

Den Löwenanteil an Auszeichnungen beim diesjährigen Swiss Beer Award heimste die Luzerner Traditionsbrauerei Eichhof mit sechs Goldtrophäen ein. Zweimal gab es zudem Silber. Aber auch im Kanton Zug wird preisgekröntes Bier hergestellt. So wurden vier Säfte der Brauerei Baar mit dem Gold-Label versehen, eines mit dem silbernen. Die Brauerei Einhorn aus Hünenberg erhielt für ihr «Ale Blond» ebenfalls die Goldmedaille, Silber gab es in der Kategorie Kellerbier.

Gold holten schliesslich auch die Brauerei Rosengarten in Einsiedeln, dazu kamen zwei silberne Auszeichnungen. Mit dreimal Silber darf sich die Brauerei Luzern AG (nicht zu verwechseln mit «Lozärner Bier» vom Immobilienhändler Stalder aus Littau, das in der Ostschweiz hergestellt wird) schmücken. Vier Silbermedaillen gingen nach Nidwalden für Biere der Brauerei Sutton aus Dallenwil. Eine davon, jene in der Kategorie «Dubbel», teilte sie sich mit der Dallenwiler Bierbraugenossenschaft Keimling.

Die Luzerner Landschaft ist ebenfalls Quelle schmackhafter Biere. So wurde die Brauerei Soo. Soorser Bier aus Sursee für ein Produkt mit dem Silber-Label versehen, die Brauerei Hüttenbräu aus Ruswil erreichte Silber in den Kategorien «Stout» und «Pale Ale».

Quelle: SRF

1.12.2017

Swiss Beer Award

Bei diesem Preis handelt es sich um eine nationale Prämierung von Bieren verschiedenster Stile, welche von Brauereien in der Schweiz oder Liechtenstein gebraut werden. Der Swiss Beer Award hat zum Ziel, die schweizerische Braulandschaft (über 780 offizielle Braustätten) der breiten Öffentlichkeit bekannt zu machen.

ZST Zentralschweizer Tafelrunde

Bild ZST Zentralschweizer Tafelrunde