Zuger Polizeihund Ike gewinnt Polizeihunde-Wettkampf

Sechs Teams der Zuger Polizei haben am Donnerstag die Polizeihundeprüfung absolviert. Gewonnen hat Philip Gabriel mit Ike the Flying Eagle.

Im Verlauf des Wettkampfs mussten sich die sechs Hundeführer der Zuger Polizei mit ihren Tieren in fünf verschiedenen Disziplinen den Punkterichtern stellen. Auf dem Programm stand unter anderem die Wegrandsuche. Dabei mussten die Vierbeiner verlorene oder weggeworfene Gegenstände, wie etwa Diebesgut, aufspüren.

Gefordert waren die Teams aber auch im Patrouillendienst, in der Unterordnung, in der Gebäudedurchsuchung und im Schutzdienst. Beim Schutzdienst ging es darum, Verbrecher dingfest zu machen. Für diese Disziplin wechselten einige Polizisten kurzfristig auf die andere Seite.

Rund 90 Zuschauer verfolgten die Polizeihundeprüfung und drückten den sechs Teams die Daumen. Philip Gabriel und sein belgischer Schäferhund Ike the Flying Eagle erreichten 278 von möglichen 300 Punkten und sicherten sich mit der Auszeichnung «vorzüglich» den ersten Rang im Klassement, wie die Zuger Polizei am Freitag mitteilte.

Quelle: Zuger Polizei

27.10.2018

Fällt im Oktober das Laub sehr schnell, ist der Winter bald zur Stell'.