Erste offizielle Führung im Käseparadies St. Karli

Sbrinz-Lager St. Karli Luzern

Sbrinz-Lager St. Karli Luzern

Foto Joseph Birrer

Ende Oktober 2018 war es soweit: Die Tore zum grössten Sbrinz AOP Käselager in Luzern wurden geöffnet. An die 50 Gäste aus Politik, Milch- / Käsebranche, Tourismus- und Medienschaffende fanden den Weg in den Stadtteil St. Karli, um den Feierlichkeiten rund um die Eröffnung des Sbrinz Käselagers teilzunehmen.

Den Anwesenden war es vorbehalten, an der ersten offiziellen Führung durch die Lager, welche sich in einem Gebäude befinden, die zur Firma Emmi gehören, teilzunehmen. Der Rundgang führte auch in die Keller, welche teilweise unter dem Reuss-Spiegel angesiedelt sind.

Nebst vielen Hintergrundinformationen rund um die Innerschweizer Käsespezialität bot sich den Gästen ein spektakulärer Anblick, bieten die Lager doch bis zu 60'000 Laib Sbrinz AOP Platz. Die offiziellen Begrüssungsworte wurden vom Präsidenten der Sbrinz Käse GmbH, Ständerat Peter Hegglin, und vom Leiter des Geschäftsbereichs Käse von EMMI Schweiz AG, Josef Wyss, an die Anwesenden gerichtet. Ebenso meldete sich Reto Wyss, Regierungsrat des Kantons Luzern, in einem Kurzreferat zu Wort.

Musikalisch umrahmt wurde die Veranstaltung von Bernhard Betschart. Selbstverständlich kam beim Eröffnungsfest auch die Kulinarik nicht zu kurz: Wortwörtlich in aller Munde befand sich der feine Sbrinz AOP. Speziell präsentiert wurde der Gewinnersbrinz des diesjährigen «Swiss Cheese Awards» in Luzern vom Sbrinz-Käser Martin Flüeler (Alpnach).

6.12.2018

Advent, Advent, dein Handy brennt! Erst die Antenne, dann die Tasten und zum Schluss der ganze Kasten!

Zeit, an diejenigen zu denken, die für jeden Brotkrümel dankbar sind.