Pius Kaufmann neuer Präsident der Sportförderungskommission

Pius Kaufmann

Pius Kaufmann

Pius Kaufmann ist ab 2019 Präsident der Sportförderungskommission. Bild ZVG

Der Regierungsrat hat Kantonsrat Pius Kaufmann aus Escholzmatt-Marbach zum neuen Präsidenten der Sportförderungskommission gewählt. Pius Kaufmann folgt auf Patrick Meier, der nach zwölf Jahren aus der Kommission austritt.

Der bisherige Präsident, Patrick Meier, scheidet nach Erreichen der maximalen Amtsdauer per 31. Dezember 2018 aus der Sportförderungskommission aus. Er ist seit 2006 Mitglied der Kommission und übernahm im Jahr 2010 das Präsidium. Während der Amtszeit von Patrick Meier wurde das Sportförderungsgesetz sowie die Sportförderungsverordnung, das sportpolitische Konzept erstellt, der freiwillige Schulsport sowie der «School Dance Award» ins Leben gerufen und das Kantonale Sportanlagenkonzept KASAK aufgegleist. Der Regierungsrat bedankt sich bei Patrick Meier für sein langjähriges Engagement im Dienste des Luzerner Sports.

Neuer Präsident der Sportförderungskommission wird Pius Kaufmann. Er wurde vom Regierungsrat per 1. Januar 2019 in das Amt gewählt. Der 47-jährige Kantonsrat und Gemeindeammann von Escholzmatt-Marbach engagiert sich seit Jahren für den Sport. Unter anderem war er während sechs Jahren Präsident des Luzerner Kantonalen Schwingerverbandes. Seit 2018 ist Pius Kaufmann Mitglied der Sportförderungskommission des Kantons Luzern.

Die Sportförderungskommission des Kantons Luzern ist ein Beratungsorgan, das im Auftrag des Regierungsrats den Sport im Kanton Luzern effizient und wirkungsvoll unterstützt. Die Sportförderungskommission arbeitet eng mit der Sportförderung des Kantons Luzern zusammen und pflegt Kontakte mit den Gemeinden und Schulen, den Verbänden und Vereinen sowie weiteren Institutionen aus dem Bereich des Sports.

6.12.2018

Advent, Advent, dein Handy brennt! Erst die Antenne, dann die Tasten und zum Schluss der ganze Kasten!

Zeit, an diejenigen zu denken, die für jeden Brotkrümel dankbar sind.