Sonntag in der Zentralschweiz

Schwein gehabt: Nachwuchs im Tierpark Goldau

Schwein gehabt: Nachwuchs im Tierpark Goldau

Die seltenen Schwarzen Alpenschweine im Natur- und Tierpark Goldau haben anfangs Februar eine Rasselbande mit acht Ferkeln zur Welt gebracht. Die bunte Kinderschar leistet einen wichtigen Beitrag zur Erhaltung ihrer Rasse und erfreut die Besucherinnen und Besucher.

Wiener Nasenbären erhalten Verstärkung durch zwei Weissrüsselnasenbären

Wiener Nasenbären erhalten Verstärkung durch zwei Weissrüsselnasenbären

Es gibt Verstärkung für die Nasenbären im Tiergarten Schönbrunn: Zwei junge Weissrüsselnasenbären sind aus dem tschechischen Zoo Ústí nad Labem eingezogen. Die acht Monate alten Tiere namens Puppe und Diego sind noch sehr verspielt und bringen Schwung in die Anlage.

Auch ein schöner Silberrücken kann die Gorilla-Damen im Berliner Zoo entzücken

Auch ein schöner Silberrücken kann die Gorilla-Damen im Berliner Zoo entzücken

Die ersten Stunden in seiner neuen Umgebung haben gezeigt, auch ein Silberrücken kann ganz sanft sein. Ein schüchterner Blick hier, eine kurze Berührung da – für den neuen Gorilla-Mann Sango (14) und Gorilla-Dame Bibi (21) war es scheinbar Liebe auf den ersten Blick.

Der üble MIGROS-Fake mit Palmöl zu Lasten der Orang Utans

Der üble MIGROS-Fake mit Palmöl zu Lasten der Orang Utans

Für Palmöl in Schokolade, Knabbereien und vielen anderen Produkten werden in Indonesien tausende Hektar Regenwälder zerstört – und Tiere wie Orang-Utans gefährdet. Darauf macht Greenpeace gemeinsam mit dem Tiergarten Schönbrunn in einer neuen Palmöl-Ausstellung direkt neben der Orang-Utan-Anlage aufmerksam.

Frühlingsgefühle und Familienplanung im Tierpark Goldau

Frühlingsgefühle und Familienplanung im Tierpark Goldau

Auch die Tiere im Natur- und Tierpark Goldau spüren den Frühling. Sie geniessen die längeren Tage und die eine oder andere Tierart widmet sich bereits der Familienplanung.

Make Love Not War: Faultier-Nachwuchs im Tiergarten Schönbrunn

Make Love Not War: Faultier-Nachwuchs im Tiergarten Schönbrunn

Rund 14 Stunden am Tag dösen die beiden Faultiere Alberta und Einstein im Tiergarten Schönbrunn vor sich hin. Die verbleibende Zeit nützen sie sichtlich auch für «Liebesangelegenheiten». Denn am 21. Jänner hat ihr bereits neuntes Jungtier das Licht der Welt erblickt. «In den ersten Tagen ist das Kleine sehr schwer zu sehen. Es klammert sich im kuscheligen Fell am Bauch seiner Mutter fest und ist dabei gut versteckt. Es wird aber mit jedem Tag grösser. Ein Besuch bei der Faultierfamilie im Vogelhaus lohnt sich daher auf jeden Fall», erklärt Tiergartendirektorin Dagmar Schratter.

Leopardenzwillinge Inga und Baikal geniessen den Wiener Winter

Leopardenzwillinge Inga und Baikal geniessen den Wiener Winter

Schnee macht jede Menge Pass! Vor allem, wenn man ein kleiner Leopard ist. Die Leoparden-Zwillinge Inga und Baikal scheinen sich sichtlich zu freuen, dass der Winter zu Gast ist. „Der Schnee animiert die Jungtiere noch mehr zum Spielen. Sie jagen sich gegenseitig durch das Gehege und lauern einander auf – ganz so, wie man es von verspielten Katzen kennt“, so Tiergartendirektorin Dagmar Schratter.

Zoo Basel: Nachwuchs bei den Kleinen Kudus und den Giraffen

Zoo Basel: Nachwuchs bei den Kleinen Kudus und den Giraffen

Am 22. Dezember kam im Zoo Basel das Giraffenkalb Penda zur Welt. Bereits im November und Dezember gab es mit der Geburt der Kleinen Kudus Pwani und Pendo im Antilopenhaus Nachwuchs. Kleine Kudus und Kordofan-Giraffen gelten in der Natur als gefährdet.

Indoor-Spass an kalten Wintertagen im Tiergarten Schönbrunn

Indoor-Spass an kalten Wintertagen im Tiergarten Schönbrunn

Bälle-Spass, Becher-Spiel und Rohr-Challenge: Die Tierpfleger im Tiergarten Schönbrunn lassen sich allerhand einfallen, um ihre Schützlinge an kalten Wintertagen indoor zu beschäftigen. Obwohl der Grossteil der Tiere auch jetzt ins Freie geht, gibt es an frostigen Tagen ein paar «Stubenhocker». Dazu zählen die Giraffen. Wenn der Boden eisig ist, bleiben Fleur und Sofie im grossen Wintergarten. Dort erwartet sie nun eine neue Beschäftigung.

Zum Frühstück einen ausgedienten Christbaum

Zum Frühstück einen ausgedienten Christbaum

Pünktlich um 8.00 Uhr fiel unter dem Ruf: «Baum fällt», die 18 Meter hohe und 120 Jahre alte Salzburger Fichte, traditionell ein Geschenk der Österreichischen Bundesforste (ÖBf), auf dem Ehrenhof von Schloss Schönbrunn. Anschliessend wurde sie zerkleinert und per LKW in den benachbarten Tiergarten gebracht. Um 9.30 Uhr fuhr der LKW vor das Elefantengehege und lieferte den Dickhäutern ihren Frühschoppen.

Pandabärin und Buch-Illustratorin Yang Yang ist eine Super-Mama

Pandabärin und Buch-Illustratorin Yang Yang ist eine Super-Mama

Am 2. Dezember sind die Panda-Zwillinge aus dem Tiergarten Schönbrunn nach China übersiedelt.* Ihre Aufzucht war eine Sensation. Yang Yang, die auch als Illustratorin des Panda-Bildbandes grosse Klasse an den Tag legte, ist die erste Panda-Mutter in Menschenobhut, die Zwillinge ohne menschliche Hilfe grossgezogen hat.

Die Demenzstation als magischer Raum voller berührender Menschlichkeit

Die Demenzstation als magischer Raum voller berührender Menschlichkeit

Es ist mehr als zehn Jahre her, als ich einen Demenzkranken im Altersheim besuchte. Kein schönes Erlebnis. Die Demenzstation mehr Klapsmühle und Narrenschiff in einem als ein Hort der Pflege für kranke Menschen. Damals nahm ich mir vor, nie wieder einen Fuss in die Demenzabteilung eines Altersheims zu setzen.

Weihnachten bei den Orang-Utans im Tiergarten Schönbrunn

Weihnachten bei den Orang-Utans im Tiergarten Schönbrunn

Da staunten die Orang-Utans Mota, Sol und Vladimir im Tiergarten Schönbrunn nicht schlecht. Die Tierpfleger liessen sich nämlich für die drei Affen eine ganz besondere Überraschung einfallen: einen Weihnachtsbaum geschmückt mit ihren Lieblingsleckereien. „Wir überlegen uns laufend neue Beschäftigungsmöglichkeiten für unsere Orang-Utans. Jetzt vor Weihnachten hat sich natürlich ein Christbaum angeboten...

Der Panda-Bildband vom Tiergarten Schönbrunn ist da

Der Panda-Bildband vom Tiergarten Schönbrunn ist da

Seit zehn Jahren fotografiert Daniel Zupanc die Grossen Pandas im Tiergarten Schönbrunn. In seinem Bildband „Pandas. Eine Erfolgsgeschichte aus dem Tiergarten Schönbrunn“ zeigt er nun seine schönsten Fotos der schwarzweissen Bären.

Koala-Weibchen Bunji ist im Tiergarten Schönbrunn angekommen

Koala-Weibchen Bunji ist im Tiergarten Schönbrunn angekommen

Plüschige Ohren, silbergraues Fell und eine grosse Knopfnase: Im Tierpark Schönbrunn in Wien ist ein neues Koala-Weibchen eingezogen und es ist bereits für die Besucherinnen und Besucher zu sehen. „Bunji wurde im Mai 2017 im Zoo Lissabon geboren. Sie wurde uns über das internationale Zuchtprogramm als passendes Weibchen für unser Männchen Wirri Wirri vermittelt“, erklärt Tiergartendirektorin Dagmar Schratter.

Nachwuchs bei den Schwarzschwänen im Zoo Basel

Nachwuchs bei den Schwarzschwänen im Zoo Basel

Vier hübsche silbergraue Schwarzschwänchen kurven im Zoo Basel mit ihren Eltern über den Weiher. Die vier am 18. Oktober geschlüpften kleinen Schwäne tragen das für Schwarzschwäne typische silbergraue Daunenkleid. Die Eltern haben ein sehr wachsames Auge auf ihre vier unternehmungslustigen Jungen und halten sich stets in ihrer Nähe auf.

Wenn Perlhühner auf Elefanten treffen

Wenn Perlhühner auf Elefanten treffen

Die Perlhühner im Zoo Basel haben Verstärkung bekommen. Eine aufgeregte Schar von 25 Vögeln lärmt jetzt auf der Elefantenanlage.

Nachwuchs bei den Orang-Utans im Frankfurter Zoo

Nachwuchs bei den Orang-Utans im Frankfurter Zoo

In der Nacht vom 20. auf den 21. Oktober ist bei den Orang-Utans ein Jungtier geboren. Ganz in Ruhe hat die erfahrene ROSA ihr fünftes Kind zur Welt gebracht. Zuchtmann KEMBALI ist in Frankfurt das erste Mal Vater geworden.

Auswilderung von vier jungen Waldrappe aus dem Zoo Zürich

Auswilderung von vier jungen Waldrappe aus dem Zoo Zürich

Der Zoo Zürich stellt vier junge Waldrappe zum Auswildern für das europäische Wiederansiedlungsprojekt «Reason for Hope» zur Verfügung.

Kürbisfest für die Elefanten im Tierpark Schönbrunn

Kürbisfest für die Elefanten im Tierpark Schönbrunn

Eine wahrlich riesige kulinarische Besonderheit gab es diese Woche für die Elefantenherde im Tiergarten Schönbrunn: fünf Riesenkürbisse, einer davon 415 Kilogramm schwer. Sie wurden bei der Österreichischen Riesenkürbisstaatsmeisterschaft Anfang Oktober auf der GARTEN TULLN präsentiert und nun den Dickhäutern geschenkt.

Schwarze Alpenschweine erstmals im Goldauer Tierpark

Schwarze Alpenschweine erstmals im Goldauer Tierpark

Ein grosser Höhepunkt für ein langes Projekt des Natur- und Tierparks Goldau: Eine neue Tierart – die Schwarzen Alpenschweine – fanden den Weg in ihre Anlage im Haustierpark und wurden heute offiziell willkommen geheissen.

Die Flaumbabies vom Tanganijkasee im Tiergarten Schönbrunn

Die Flaumbabies vom Tanganijkasee im Tiergarten Schönbrunn

A kleiner Pinguin, watschelt Richtung Süden, und jeder fragt ihn, den er trifft, was er dort will. «Ich will wissen, wie küssen die Flamingos», und alle greifen sich am Kopf: «Gott bist Du dumm, die Hitze da unten bringt dich um!» Das ist ihm wurscht, da – er kann's selber gar nicht glauben,– ist er in Afrika am Tanganjikasee, und unser Pinguin, der geht sofort auf Brautschau, auf elegant, a bisserl gelackt in sein Frack, sonst nackt.

Tiergarten Schönbrunn zum 5. Mal bester Zoo Europas

Tiergarten Schönbrunn zum 5. Mal bester Zoo Europas

Der britische Zooexperte Anthony Sheridan legte Dienstag Vormittag im Tiergarten Schönbrunn die neue Version seiner Rangliste der besten Zoos in Europa in der Kategorie A (Zoos mit mehr als einer Million Besuchern jährlich) vor. Zum fünften Mal in Folge (2008, 2010, 2012, 2014) wurde der Tiergarten Schönbrunn zum besten Zoo Europas gekürt.

Eukalyptus-Plantage für Wiener Koalas

Eukalyptus-Plantage für Wiener Koalas

Was das Futter betrifft, zählen die Koalas zu den Besonderheiten im Tiergarten Schönbrunn. Die verschlafenen Beuteltiere fressen ausschliesslich Eukalyptus, der aufwändig beschafft werden muss. Künftig soll zusätzlich auch Eukalyptus „made in Vienna“ auf ihrem Speiseplan stehen.

Schweizer Armee betreut 39 Huskys

Schweizer Armee betreut 39 Huskys

Mit Unterstützung der Polizei hat der Veterinärdienst des Kantons Bern in Röthenbach im Emmental am Montag, 4. September 39 Huskys beschlagnahmt. Dem Einsatz war ein mehrjähriges Tierschutzverfahren vorausgegangen. Die Tiere werden zurzeit im Kompetenzzentrum für Veterinärdienst und Armeetiere von Berufspersonal und Armeeangehörigen bis zu ihrem Verkauf betreut.

Winterzeit – im Schweizerhof das Cheminée brennt

Die Hände wir uns wärmen - aus «Lohengrin» von Richard Wagner

Dem Frühling zu wir streben - aus «Lohengrin» von Richard Wagner